Aktionen und Berichte

Scheckübergabe, 03.09.2018: 7.000 EUR an "Ein essen für jedes kind"

In diesem Jahr haben wir mehr als 1600 Kalender verkauft. Dabei gab es bei einem Preis von fünf Euro für den guten Zweck fast 200 Gewinne im Wert von mehreren tausend Euro zu gewinnen.  7000 Euro übergaben wir erneut an die Peiner Bürgerstiftung für die Initiative „Ein Essen für jedes Kind“. Der Großteil des Erlöses aus unserem  Sommerkalender-Verkauf geht seit Jahren schon traditionell an die Initiative. Damit steuern wir fast ein Drittel der rund 40000 Euro bei, die die Bürgerstiftung jährlich verteilt, damit bedürftige Schüler ein warmes Mittagessen an den Schulen bekommen.

Weitere 2000 Euro wurden an die DKMS für die Typisierungsaktion von Christian Meyer, die Kita Woltorf, die evangelische Jugendhilfe und das nationale und internationale Projekt von Ladies Circle aufgeteilt. Mit fast 9000 Euro haben wir durch den neunten Sommerkalenderverkauf so viele Einnahmen wie noch nie. Und die Freude war auch bei den Bürgerstiftungs-Vorständen groß.

Nächstes Jahr wird der Kalender zum zehnten Mal aufgelegt. Wir hoffen, dass die Käufer und unsere Sponsoren uns und damit auch die Bürgerstiftung weiterhin unterstützen, denn uns liegt die Fortführung der Initiative sehr am Herzen.

Spende für Die typisierungsaktion für den Woltorfer Schüler Christian Meyer

6000 Euro überreichten die Peiner Serviceclubs jetzt an Bürgermeister Klaus Saemann. Er ist der Schirmherr der Typisierungsaktion für den Woltorfer Schüler Christian Meyer. Der Zwölfjährige ist an Blutkrebs erkrankt und sucht dringend einen Stammzellenspender. Eine Typisierung von potentiellen Spendern kostet 35 Euro - damit sich auch Peiner registrieren, die diesen Betrag nicht bezahlen können, helfen die Serviceclubs. 900 Euro der insgesamt 6000 Euro haben wir gespendet, das Geld stammt unter anderem aus dem Verkauf unseres Sommerkalenders. Die große Typisierungsaktion findet am
Freitag, 24. August, 14 bis 18 Uhr in der Sporthalle Woltorf statt.

Scheckübergabe, 14.06.2018: 6.500 EUR an "Ein essen für jedes kind"

Feiern und Tanzen für den guten Zweck: Dieses Motto ist voll und ganz aufgegangen, denn bei unserer zweiten Charity Night am 6. April 2018  im Hotel Schönau kamen fast doppelt so viel wie bei der Premiere

nämlich 6500 Euro zusammen. Das Geld übergaben Fatima Okeil, Antje Hilger und Monika Kröger vom Präsidium jetzt an Professor Dr. Hans-Jürgen Ebeling und Marcus Wedig vom Bürgerstiftungs-Vorstand. Die Summe wird für die Initiative „Ein Essen für jedes Kind“ eingesetzt, die wir schon seit mehreren Jahren maßgeblich mit unterstützen. Es werden jährlich rund 40.000 Euro, benötigt um allen Anfragen der Schulen aus dem Landkreis nachkommen zu können. Mit 6500 Euro kann 35 Kindern ein Jahr lang das Mittagessen finanziert werden. Insgesamt unterstützt die Bürgerstiftung rund 200 bedürftige Kinder pro Schuljahr.
Üblicherweise wechseln die Service-Clubs ihre Projekte nach wenigen Jahren. Wir sind von der großartigen Essens-Initiative für Kinder aus dem gesamten Landkreis jedoch so überzeugt, dass wir gerne an diesem Projekt festhalten.

Bei der Charity Night feierten Anfang April rund 500 Gäste im Hotel Schönau, zwei DJs legten im Festsaal und im neuen Anbau auf. Torben Hacke vom Hotel stellte die Räume kostenfrei zur Verfügung und zwei Euro der Charity Cocktails flossen an den guten Zweck.

Scheckübergabe: 2000 EUR an "Ein essen für jedes kind"

2000 Euro für das Bürgerstiftungs-Projekt „Ein Essen für jedes Kind“: Monika Kröger und Sabine Strauß vom Serviceclub Ladies Circle überreichten jetzt einen Spendenscheck an Professor Hans-Jürgen Ebeling und Frank Neumann vom Stiftungsvorstand. Das Geld erhielt der Ladies Circle vom Peiner Dentallabor Denta-Line. Geschäftsführer Heinz-Werner Twachtmann hat bereits zum dritten Mal auf Weihnachtsgeschenke für Geschäftskunden verzichtet und stattdessen 10 000 Euro an karitative Einrichtungen gespendet. „Mir liegt besonders das Wohl der Kinder in unserer Region am Herzen“, betont Twachtmann. Der Ladies Circle gibt das Geld direkt an sein lokales Projekt weiter. „Bei dem Schüler-Essen-Projekt der Bürgerstiftung ist das Geld gut angelegt, wir haben die bedürftigen Schüler in den letzten Jahren schon mit mehr als 40 000 Euro unterstützt und wissen, dass die Hilfe ankommt“, so Monika Kröger, Präsidentin des Ladies Circle. Ebeling bedankte sich: „Ohne den Ladies Circle wäre unser Projekt viel schwerer umsetzbar, wir sind neben unseren Zinsen auf Spenden angewiesen.“

Aktuelle Termine

23.09.18 Charterjubiläum

15.10.18 Circle-Abend

5.11.18 Circle-Abend

10.11.18 D3-Meeting

3.12.18 Weihnachtsessen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Webredakteurin Ladies Circle: Antje Hilger